#lesung #konzert

19.06.2021, 10:00

Bachmann-Lesungen

Live-Übertragung samt Rahmenprogramm im Kulturhof:villach

hosted by kulturhof |

Heuer werden erstmals die Lesungen um den Ingeborg-Bachmann-Preis neben Klagenfurt auch in Villach live übertragen. Ort des Geschehens ist der Kulturhof:villach.

Vom 17. bis 20. Juni werden dem literaturinteressierten Publikum Lesungen, Diskussionen und ein vielfältiges Rahmenprogramm in der Lederergasse 15 geboten. Die Veranstaltungen finden unter Berücksichtigung der COVID-19-Vorgaben und bei freiem Eintritt statt.

Die Besucher*innen können es sich im Hinterhof - dem :backyard - des neu eröffneten Kulturhof:villach in Sonnenstühlen unter der Linde gemütlich machen und den Lesungen und Konzerten folgen. Bei Regen findet das Programm im Kulturhof:keller auf der :mainstage statt.

Samstag, 19. Juni 2021

  • 10:00 - 14:30 Uhr Live-Übertragung Bachmannpreis
  • 14:30 - 15:30 Uhr Film & Sound
  • 15:30 - 16:15 Uhr VADA/Krampitz (Lesung)
  • 16:15 - 16:30 Uhr Film & Sound
  • 16:30 - 17:30 Uhr Playbackdolls (Musik)
  • 17:30 - 18:00 Uhr Film & Sound
  • 18:00 - 19:00 Uhr doppelt sichtbar (Musik)
  • 19:00 - 19:30 Uhr Film & Sound
  • 19:30 - 22:00 Uhr Kulturhof: DJ Set (Musik)

Catharina Zukringl

VADA/Krampitz: Die Schauspielerin Catharina Zukrigl liest Passagen aus Episoden von “Sternen-Dreck”, verfasst von VADA und Karsten Krampitz. Hinter VADA, dem Verein zur Anregung des dramatischen Appetits, steht ein Künstler*innenkollektiv, welches auf Grundlage des “vadaistischen Manifests” künstlerische Konzepte unter Volk bringt. Der Berliner Autor Karsten Krampitz, Gewinner des Publikumspreises beim Bachmann-Wettlesen 2009, ehemaliger Bachmannpreis-Juror und Klagenfurter Stadtschreiber, hat den vierten Teil der “Sternen-Dreck”-Texte verfasst.

Playbackdolls

Playbackdolls: Musikalisch unverschämt durch die Genres wandernd bleibt der Sound der Playbackdolls Tini Trampler und Stephan Sperlich unverkennbar: Durch die ungewöhnliche Besetzung mit Elektronik, Akkordeon, Trompete und Gitarre, und durch die einzigartige Stimme von Tini Trampler, die mühelos zwischen strahlender Diva, rauchiger Chansonette und agitatorischer Punklady changiert.

Doppelt Sichtbar © Patrick Isopp

doppelt sichtbar sind die Villacher Zwillingsbrüder Mart und Kassabrot. Seit 2005 sind sie auf Bühnen und in Kellern unterwegs und bestechen vor allem durch ihre Improvisationskunst. Beim Rahmenprogramm zum Bachmannpreis im Kulturhof:villach werden sie genau dieses literarische Karte ziehen. Das Publikum wird mit eingebunden. Wortspenden vom Publikum werden dann in den Freestyle übernommen und in guter Stegreif-Manier in Reime gepackt.

Das Kulturhof: DJ Set wird mit einem ausgewählten Mix den Bachmann-Tag gleichzeitig anregen und ausklingen lassen.

Film & Sound:

In den Lesepausen zeigt der Kulturhof:villach im :backyard bzw. bei Regen auf der :mainstage Kunstfilme von Gernot Fischer-Kondratovitch “Corona Fish” und von Harald Schwinger/Wort-Werk “Im Elfenbeinfass”. Weiters gibt es die Soundinstallation von Mimu Merz “Schleife - Fisch im Treibsand” im Kulturhof:klangkorridor zu belauschen.

Ausstellungen:

Selina Gassinger: Recovery

Gassinger

Aktuell können Besucher*innen des Kulturhof:villach die “Recovery”-Installation der Nachwuchskünstlerin Selina Gassinger, alias Dan, im :schauraum, der wohl kleinsten Galerie Villachs, besuchen. Gassinger setzt das Ich mit großem i, das Bewusstsein, die Identität und das Ego in den Mittelpunkt ihrer Kunst und gibt mit ihrem Projekt sehr persönliche Einblicke in einen Prozess der Erholung und Selbstverbesserung.

Paulina Molnar: REGEN

Molnar © Leon Bernhofer

Die Kulturhof:artwall zeigt derzeit das Graffito der diesjährigen Gironcoli-Preisträgerin Paulina Molnar mit dem Titel “REGEN”. Die :artwall dient Molnar dabei als überdimensionales Buch, in welchem sie Gedanken und Momentaufnahmen als Schrift und Skizze vereint.

Covid Informationen

Wichtige Informationen zum Besuch im Kulturhof.


Unterstützt von